Online-Marketing Manager Seminar im März und Juni

Und weil es dieses Jahr so erfolgreich war gibt es in 2013 wieder zwei Online-Marketing Seminare mit mir 🙂

Termine der Aktuellen Seminare

Für Juni sind noch Plätze frei.

Hier ein paar Stichworte zu meinem Seminar:

> Affiliate Marketing für die Generierung neuer Kunden effizient nutzen
> E-Mail Marketing erfolgreich einsetzen
> Online-Werbung und Online-PR sinnvoll und strategisch einsetzen
> Suchmaschinenmarketing – Keyword-Advertising, Klickbetrug, Erstellung von Kampagnen und Anzeigen
> Suchmaschinenoptimierung – Mechanismen, Werkzeuge und Controlling
> Social Media Marketing – aktuelle und zukünftige Trends
Praxisbericht: Content-Marketing bei Villeroy & Boch – Inhalte erstellen, monitoren, optimieren

Unterschiedliche Formen des Affiliate-Marketings

Affiliate Marketing über ein Netzwerk oder in Eigenregie?

Grundsätzlich kann man Affiliate-Marketing über ein Partnernetzwerk wie Zanox, Affilinet oder Belboon betreiben. Partnernetzwerke haben den Vorteil, dass dort bereits mehrere hundert oder gar tausende potentielle Partner akkreditiert sind. Außerdem kann die Trackingtechnologie des Netzwerkes verwendet werden. Die Alternative wäre, das Partnerprogramm selbst zu vermarkten. Hierdurch würde der Merchant die Provision des Netzwerkbetreibers einsparen, hätte aber andererseits Aufwände für die Eigenvermarktung und den Betrieb einer Tracking- und Abrechnungstechnik. Netzwerkbetreiber finanzieren sich durch Provisionen an jeder erfolgreichen Transaktion. Die üblichen Provisionssätze liegen zwischen 20% und 30%. Diese sind zusätzlich zu den Provisionen an die Partner zu zahlen.

Da die etablierten Netzwerke mittlerweile sehr selektiv geworden sind, was die Auswahl der akzeptierten Merchants angeht, werden immer häufiger Merchants abgelehnt. Wenn ein Merchant abgelehnt wird, oder die Margen so eng sind, dass die zusätzliche Provision des Netzwerkbetreibers nicht darstellbar ist, bleibt nur der Betrieb eines Partnerprogramms in Eigenregie. In einem solchen Fall wird eine Tracking-Software benötigt. Ferner werden eigene Verträge benötigt, die die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien regeln. Die folgende Tabelle zeigt die wesentlichen Unterschiede im Überblick:

Affiliate-Marketing-Tabelle: Netzwerk oder Eigenregie

Affiliate-Marketing über ein Netzwerk oder in Eigenregie

Affiliate-Netzwerke

Die zehn wichtigsten Netzwerke im deutschen Markt sind:

Top-10 Affiliate-Netzwerke

Quelle: http://www.100partnerprogramme.de/home/affiliate-netzwerke/top-10-netzwerke.html

Wenn Sie Ihr Affiliate-Programm in Eigenregie betreiben möchten, benötigen Sie eine Trackingsoftware. Ferner wird eine Vertragsgrundlage zwischen dem Shopbetreiber und seinen Affiliates benötigt. Es empfiehlt sich, diesbezüglich einen Anwalt einzuschalten. Natürlich werden ebenfalls Werbemittel benötigt.

Die Trackingsoftware sollten Sie jedoch nicht selbst programmieren. Es ist ein enormes Know-How erforderlich, um z. B. Klickbetrug zu erkennen und ein perfektes Tracking sicherzustellen. Zweckmäßiger ist es, auf eine fertige Partnerprogramm-Software zuzugreifen, die genau darauf spezialisiert ist.

Hier einige Beispiele für derartige Software:

  • Post Affiliate Pro, www.qualityunit.com

    Sehr umfangreiche Software des amerikanischen Herstellers QualityUnit.
    Die Software basiert auf MySQL / PHP und wird international vertrieben.
    Es gibt auch eine deutsche Website.

  • QualityClick, www.netslave.de

    Die deutsche Software „QualityClick“ des Anbieters NetSlave bietet
    alle wichtigen Funktionen zum
    Betrieb eines Partnerprogramms. Das Layout
    der Software lässt sich an das Design der eigenen
    Seite anpassen.

  • Ultimate Affiliate, www.groundbreak.com

    Die amerikanische Software „Ultimate Affiliate“ von Groundbreak.com
    bietet alle Möglichkeiten einer
    flexiblen Anpassung. Alle Daten werden sicher in einer Datenbank gespeichert. Sogar grafische
    Statistiken für die Partner werden geboten.

TIPP: Immer mehr Betreiber von Partnerprogrammen entscheiden sich auch für einen Parallelbetrieb; also für ein oder mehrere Netzwerke und eigene Partnerprogramm-Software. Die große Masse der Webmaster wird über Affiliate-Netzwerke erreicht. Die Top-Partner werden in Eigenregie betreut.

Online-PR, aktueller Artikel in Webselling 2/13

In der klassischen Pressearbeit ist die tatsächliche Veröffentlichung von Pressemitteilungen nicht garantiert. Das ist bei der Online-PR anders. Die Veröffentlichung einer Pressemeldung im Internet lässt sich durch das Publizieren über ein oder mehrere Online-Presseportale unmittelbar beeinflussen. In der Theorie lassen sich mit einer direkten Veröffentlichung von Inhalten im Internet nicht nur Journalisten erreichen, sondern auch die End-Zielgruppen. Das ist aber Theorie. In der Praxis werden die meisten Veröffentlichungen in Online-Presseportalen nur von sehr wenigen Menschen gelesen. Viele Veröffentlichungen dienen eher dem Zweck der Förderung der Suchmaschinenoptimierung, was wiederum besondere Anforderungen an die Gestaltung der Pressemeldung stellt. Mittlerweile gibt es sogar den Begriff „Suchmaschinen-PR“, was im Grunde eher eine Art der Offsite Suchmaschinenoptimierung ist, als eine echte PR-Arbeit.

Im Magazin Webselling 2/13 ist jetzt ein sehr umfangreicher Artikel zum Thema erschienen. Zu diesem Artikel durfte ich auch einen Beitrag leisten. Der Artikel behandelt nicht nur den Aspekt der Online-Pressearbeit, sondern geht einen Schritt weiter. Natürlich darf ich hier nicht den Artikel abbilden. Aber ein dezenter Hinweis und ein kleiner Auszug ist erlaubt :). Mehr zum Thema gibt es natürlich auch in meinem Buch Praxiswissen Online-Marketing.

Online-PR richtig nutzen. Auszug aus Artikel Webselling.

Online-PR richtig nutzen. Auszug aus Artikel Webselling.

AdWords Kampagne optimieren

Kleine Unternehmen scheuen sich häufig, Profis für die Betreuung ihrer AdWords-Kampagnen einzustellen. Logisch – wenn das AdWords-Budget klein ist, tun min. € 500 pro Monat für eine professionelle Betreuung weh. Es gibt aber auch einen Mittelweg zwischen einer dauerhaften Betreuung durch einen AdWords-Profi und der Variante „im eigenen Saft schmoren“ und Geld verschenken. Die Optimierung einer AdWords Kampage Einmal-Aktion.

Bisher habe ich so etwas nicht angeboten. Das wird sich aber jetzt ändern. Ich habe jüngst für einen Stammkunden eine Kampagne sehr erfolgreich optimiert und richtig Spaß dabei gehabt. Das Ergebnis kann sich auch sehen lassen. Ok, im vorliegenden Fall ist der Februar ein „saurer Gurken Monat“. Aber aus einem deutlich negativen ROI einen klar positiven zu machen – in nur zwei Monaten, das hat schon Spaß gemacht. Auch wenn es hier nur um einen Kleinkunden ging.

Adwords-Optimierug

Adwords-Optimierug einer Kampagne