Unterschiedliche Formen des Affiliate-Marketings

Affiliate Marketing über ein Netzwerk oder in Eigenregie?

Grundsätzlich kann man Affiliate-Marketing über ein Partnernetzwerk wie Zanox, Affilinet oder Belboon betreiben. Partnernetzwerke haben den Vorteil, dass dort bereits mehrere hundert oder gar tausende potentielle Partner akkreditiert sind. Außerdem kann die Trackingtechnologie des Netzwerkes verwendet werden. Die Alternative wäre, das Partnerprogramm selbst zu vermarkten. Hierdurch würde der Merchant die Provision des Netzwerkbetreibers einsparen, hätte aber andererseits Aufwände für die Eigenvermarktung und den Betrieb einer Tracking- und Abrechnungstechnik. Netzwerkbetreiber finanzieren sich durch Provisionen an jeder erfolgreichen Transaktion. Die üblichen Provisionssätze liegen zwischen 20% und 30%. Diese sind zusätzlich zu den Provisionen an die Partner zu zahlen.

Da die etablierten Netzwerke mittlerweile sehr selektiv geworden sind, was die Auswahl der akzeptierten Merchants angeht, werden immer häufiger Merchants abgelehnt. Wenn ein Merchant abgelehnt wird, oder die Margen so eng sind, dass die zusätzliche Provision des Netzwerkbetreibers nicht darstellbar ist, bleibt nur der Betrieb eines Partnerprogramms in Eigenregie. In einem solchen Fall wird eine Tracking-Software benötigt. Ferner werden eigene Verträge benötigt, die die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien regeln. Die folgende Tabelle zeigt die wesentlichen Unterschiede im Überblick:

Affiliate-Marketing-Tabelle: Netzwerk oder Eigenregie

Affiliate-Marketing über ein Netzwerk oder in Eigenregie

Affiliate-Netzwerke

Die zehn wichtigsten Netzwerke im deutschen Markt sind:

Top-10 Affiliate-Netzwerke

Quelle: http://www.100partnerprogramme.de/home/affiliate-netzwerke/top-10-netzwerke.html

Wenn Sie Ihr Affiliate-Programm in Eigenregie betreiben möchten, benötigen Sie eine Trackingsoftware. Ferner wird eine Vertragsgrundlage zwischen dem Shopbetreiber und seinen Affiliates benötigt. Es empfiehlt sich, diesbezüglich einen Anwalt einzuschalten. Natürlich werden ebenfalls Werbemittel benötigt.

Die Trackingsoftware sollten Sie jedoch nicht selbst programmieren. Es ist ein enormes Know-How erforderlich, um z. B.  Klickbetrug zu erkennen und ein perfektes Tracking sicherzustellen. Zweckmäßiger ist es, auf eine fertige Partnerprogramm-Software zuzugreifen, die genau darauf spezialisiert ist.

Hier einige Beispiele für derartige Software:

  • Post Affiliate Pro, www.qualityunit.com

    Sehr umfangreiche Software des amerikanischen Herstellers QualityUnit.
    Die Software basiert auf MySQL / PHP und wird international vertrieben.
    Es gibt auch eine deutsche Website.

  • QualityClick, www.netslave.de

    Die deutsche Software „QualityClick“ des Anbieters NetSlave bietet
    alle wichtigen Funktionen zum
    Betrieb eines Partnerprogramms. Das Layout
    der Software lässt sich an das Design der eigenen
    Seite anpassen.

  • Ultimate Affiliate, www.groundbreak.com

    Die amerikanische Software „Ultimate Affiliate“ von Groundbreak.com
    bietet alle Möglichkeiten einer
    flexiblen Anpassung. Alle Daten werden sicher in einer Datenbank gespeichert. Sogar grafische
    Statistiken für die Partner werden geboten.

TIPP: Immer mehr Betreiber von Partnerprogrammen entscheiden sich auch für einen Parallelbetrieb; also für ein oder mehrere Netzwerke und eigene Partnerprogramm-Software. Die große Masse der Webmaster wird über Affiliate-Netzwerke erreicht. Die Top-Partner werden in Eigenregie betreut.

1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.