Einträge von Erwin Lammenett

Ausrichtung des Keyword-Advertising am Gewinn, oder am Kundenwert

Immer wieder erlebe ich es, dass Keyword-Advertising Kampagnen als Misserfolg eingestuft werden, weil die Verantwortlichen die Berücksichtigung des Kundenwertes vergessen. Das kann ein fataler Fehler sein, wie dieser Beitrag zeigen wird. Das gilt nicht nur für Shopbetreiber. Also lassen Sie sich nicht davon irritieren, dass ich das folgende Beispiel aus dem Blickwinkel eines Shopbetreibers aufgezogen habe.

Die Beantwortung der Frage ob eine Keyword-Advertising Kampagne, ein einzelner Baustein einer Kampagne (Anzeigengrupp) oder gar eine einzelnes Keyword profitabel ist, lässt sich anhand der Gegenüberstellung der jeweiligen Kosten und des Ertrags ermitteln. Der Ertrag wird in der Regel durch den Gewinn definiert, der durch die auf das Keyword-Advertising zurückzuführenden Transaktionen entstanden ist.… Weiterlesen

BEST OF | DIGITAL MARKETING 2018 – mein Vortrag wurde Ausgezeichnet

Unter dem Label „Marketing on Tour“ hat die Firma SM:ILe Communication GmbH & CO. KG in diesem Jahr bisher rund 30 Konferenzen & Webinare mit über 100 Referenten zu unterschiedlichen Themen aus dem DIGITAL MARKETING veranstaltet und aufgezeichnet. Die Video-Aufzeichnungen mit den besten Bewertungen sind nun auf einer Seite zusammengestellt worden. Nun ratet mal, wer da auf Platz 2 erscheint. Das Video „Influencer-Marketing: Chancen, Potenziale, Risiken“ wurde in Wien im Frühjahr diesen Jahres aufgezeichnet. Details zu allen BEST OF | DIGITAL MARKETING 2018 findest Du hier: https://www.marketing-on-tour.de/veranstaltungen/best-of-digital-marketing-2018/


In eigener Sache: Seit 5. Juni 2019 am Markt.Weiterlesen

Newsletter als Kanal für Content Marketing?

E‑Mail-Marketing ist eine der ältesten Online-Marketing-Disziplinen und hat so manche Höhen und Tiefen erlebt. Im Kern geht es darum, Botschaften via E‑Mail an den Mann oder die Frau zu bringen. Trotz vieler technischer und juristischer Hürden hat der Newsletter, eine Spielart des E‑Mail-Marketings, im Online-Marketing-Mix vieler Unternehmen heute immer noch einen hohen Stellenwert. Doch kann ein Newsletter auch von Relevanz für das Content Marketing eines Unternehmens sein?

Jüngst wurde zu dieser Fragestellung ein Artikel von mir hier veröffentlicht: https://eins-content-marketing.de/newsletter-als-kanal-fuer-content-marketing/Weiterlesen

Die Relevanz-Pluspunkte des Influencer-Marketings

Relevanz ist die Antwort auf Werbeverweigerung. Klassische Werbung ohne inhaltliche Relevanz wird nicht mehr wahrgenommen. Entgegen der Regeln von Blickverlaufsanalysen sucht das Auge informative Textstellen und meidet die bunten, Conversionoptimierten Banner dazwischen. Oder es werden Werbeblocker eingesetzt. Google Chrome und Apples Safari blockieren störende Werbung als Voreinstellung. Nur wer dem Leser Nutzen verspricht, wird noch wahrgenommen. Leser haben gelernt, in der Infoflut zu überleben, indem sie blitzschnell erkennen, was für sie relevant ist und was nicht. Dr. Torsten Schwarz hat jetzt ein Buch herausgegeben, welches dieses Problem gezielt adressiert. Es heißt „LEITFADEN Relevanz im Marketing“.Weiterlesen

Amazon als Beispiel für die Macht der Platform Economy

Die Platform Economy oder Digital Platform Economy bezeichnet Geschäftsformen oder -modelle, die auf der Grundlage von internetbasierten Plattformen operieren. Eine Plattform kreiert eine Art Ökosystem, welches für sich stehen kann und verschiedenste Interaktionen zwischen den handelnden Personen ermöglicht. In den vergangenen 20 Jahren sind sehr viele solcher Plattformen in unterschiedlichsten Bereichen entstanden: Auktionsplattformen oder Handelsplattformen wie eBay oder Amazon, Netzwerke wie Facebook oder LinkedIn, Finanz- oder HR-Portale wie Workday, Freelancer oder Elance-oDesk, Logistikplattformen wie Uber, Lyft oder Sidecar oder Vermittlungsportale für Unterkünfte wie Airbnb.

Praxiswissen Online-Marketing, 7. Auflage

Aktuell arbeite ich in Abgeschiedenheit an der 7. Auflage meines Buches „Praxiswissen Online-Marketing“ – https://www.amazon.de/gp/product/3658154934/. Ich mache das auf Lanzarote. Das ist sehr effizient. Morgens 5 Std. Mittags 2 Std. Radausfahrt. Dann nochmal 5 Std. bis ich nicht mehr kann. Einige Bilder und Kurzvideos zu den Radausfahrten habe ich auf Instagram geposted. Wer möchte… hier der Link zum Reisebericht: http://www.lanzarote-individual.de/gaeste-berichten/ferienhaus-in-arrieta-auf-lanzarote-eine-gute-wahl.html

Im Rahmen der Arbeiten habe ich nun auch die beiden Übersichten zu E-Mail Marketing Software und zu SEO-Software überarbeitet. Dank der netten Co-Autorin Meike Tobien von der Firma GRÜN alpha GmbH, ging das diesmal auch alle schneller, als bei den Auflagen vorher.… Weiterlesen

Teil 2 des Artikels: Ist Amazon eine Suchmaschine? Oder was?

Um als Händler erfolgreich Produkte auf einem Amazon Marktplatz verkaufen zu können, muss man dafür sorgen dass seine Produkte auf dem Marktplatz gut sichtbar sind. Im Idealfall vor den Produkten der Mitbewerber. Um dieses zu erreichen muss man verstehen, wie der Amazon Algorithmus und damit die Amazon-Suchmaschine funktioniert. Das ist schwierig, weil ja keine gesicherten Erkenntnisse vorliegen. Es muss vermutet und spekuliert werden. Es muss getestet und experimentiert werden. Aber so ist es beim berühmten Google Algorithmus ja auch. Niemand kennt den Algorithmus wirklich – außer Google natürlich. Google gibt ab und zu Hinweise auf Faktoren, die den Algorithmus beeinflussen.… Weiterlesen

Links zu aktuellen Zahlen aus den Bereichen E-Mail-Marketing, Keyword-Advertising und Online-Werbung

In der 6. und 7. Auflage meines Buches „Praxiswissen Online-Marketing“ werden verschiedene Zahlen zum Thema E-Mail-Marketing, Keyword-Advertising und Online-Werbung genannt. Diese Zahlen sind in der Regel sehr kurzlebig. Kurzlebiger als ein gedrucktes Werk jedenfalls. Darum hinterlege ich hier, als eine Art Ergänzung, Links zu Quellen von Zahlenmaterial, welches in der Regel periodisch aktualisiert wird.

Immer einen Blick wert sind die Studien „digital facts“ der AGOF. Siehe: https://www.agof.de/studien/. Die digital facts sind quasi der Nachfolger der Studien internet facts und mobile facts. Sie liefern regelmäßig allgemeine Daten zum AGOF Universum sowie Kerndaten zur Internetnutzung und zum E-Commerce.… Weiterlesen

Mobile-E-Mail-Marketing (responsives E-Mail-Design)

Im Rahmen der Arbeiten für die 6. und 7. Auflage meines Buches „Praxiswissen Online-Marketing“ habe ich mir natürlich auch das Thema Mobile-E-Mail-Marketing angesehen. Denn immer mehr Menschen lesen ihre E‐Mails auf dem Smartphone. Mittlerweile gehen mehr als die Hälfte der Deutschen mit dem Smartphone ins Internet. Da ist es naheliegend, dass auch mehr und mehr E-Mails auf dem Smartphone gelesen werden. Diese Entwicklung hat natürlich einen Einfluss auf die technische Gestaltung von E‐Mails bzw. von Newslettern. Damit Newsletter auf mobilen Endgeräten optimal dargestellt werden können, ist ein responsives, mobilfähiges E‐Mail‐Design notwendig. … Weiterlesen

E-Commerce Berater – ein Tool Test

Als Berater für Online-Marketing bin ich nah am Thema E-Commerce. Daher ist es nicht verwunderlich, dass ich zu Themen des E-Commerce berate. Im Grunde könnte ich mich auch E-Commerce Berater nennen. Im Allgemeinen nenne ich mich lieber E-Business Berater, weil das umfassender ist. ECommerce-Berater werden oft auf die Beratung von Online-Shops reduziert. Meine Beratungsleistungen sind umfassender. Als Leser wirst Du Dich nun wundern, warum ich das schreibe…

Content Marketing Berater testet für Dich

Bei meinem Test geht es darum, einen Text zum Thema „Content Marketing Berater“ zu schreiben und zu sehen, ob dieser Text nach einer Weile in Google besser rankt, als der Text den ich ohne Hilfe eines Tools geschrieben habe. Letzterer ist unter https://www.lammenett.de/onlinemarketing/content-marketing-beratung.html einsichtig und rangiert im Juli 2018 bei Google auf Platz 5 bei der Suchwortkombination „content marketing berater“.

Print weiter rückläufig

Da kann ich mir ein lautes Lachen nicht verkneifen. 0,3% mehr verkaufte Auflagen bei den überregionalen Tageszeitungen. Was für eine Meldung. Seitdem es das Internet und das Online-Marketing geben, sind die Printauflagen doch im Sinkflug. Die Auflage der Bild ist beispielsweise gegenüber dem ersten Quartal 2010 um 45 Prozent geschrumpft – tatsächlich dürfte…

Seminare und Konferenzen im Oktober mit … mir

Liebe Leser, im Oktober gebe ich zwei Seminare und bin wieder als Speaker auf Konferenzen in Wien und München aktiv. Vielleicht sehen wir uns ja auf einem Seminar oder einer Konferenz? Hier die Details:

Im Oktober gebe einen Crashkurs „Influencer-Marketing“ in Nürnberg für die ARD.ZDF Medienakademie. Da sind noch Plätze frei – https://www.ard-zdf-medienakademie.de/mak/seminare/56119

Ebenfalls im Oktober, ein zweitägiges Seminar zum Thema „Erfolg im Netz“. Das Seminar behandelt alle Online-Marketing Disziplinen und verschafft einen Überblick zu den Möglichkeiten, den Vor- und Nachteilen sowie den Mechanismen. Veranstalter ist wiederum die ARD.ZDF Medienakademie. Hier der Link zur Anmeldung: https://www.ard-zdf-medienakademie.de/mak/seminare/56120

Marketing-Automation – Teil 1

Marketing-Automatisierung oder Marketing-Automation ist heute in aller Munde. In den einschlägigen Marketingmedien wird es vielfach als neuer Zukunftstrend beschrieben. Häufig liest man von Top-Trend Marketing-Automation. Tatsächlich aber ist Marketing-Automatisierung, die in der Spitze in automatisiertem One-to-One-Marketing mündet, kein Trend der jüngeren Digitalgeschichte.

Influencer-Marketing: Flop oder nicht Flop, das ist hier die Frage

In der jüngeren Zeit wurden sehr viele Artikeln über Flops im Influencer-Marketing veröffentlicht. Auch ich habe in meinen Büchern und verschiedenen Blogbeiträgen über Flops im Influencer-Marketing berichtet. Doch ist jede vermeintlich misslungene Influencer-Marketing- oder Social-Media-Kampagne die in den Medien durch den Kakao gezogen wird wirklich ein Flop? Oder sind findige Marketeers an manchen Stellen einfach cleverer als die Journalisten, die hinter jeder skurrilen Aktion gleich einen Mega-Flop wittern? In der Folge möchte ich dieser Frage anhand konkreter Beispiele einmal nachgehen. Zuvor jedoch noch einige Anmerkungen aus medienpsychologischer Sicht.

Lasst Euch nichts erzählen – Influencer-Marketing funktioniert

Influencer-Marketing wurde in Deutschland im Laufe der Jahre 2016 und 2017 zu einem Hype-Thema. In den Medien wurde diese Marketing-Disziplin extrem kontrovers diskutiert. Mal wurde das Platzen der Blase prognostiziert und über die Fake-Follower gewettert. Wenige Tage später wurde Influencer-Marketing wieder gehyped und von Top-Agenturen berichtet, die sehr erfolgreich Influencer-Kampagnen für Top-Marken durchführen. Im Q3 2017 und Q1 2018 waren Schlagzeilen und Statements zu lesen wie…