Was genau ist Online-Marketing?

Der Begriff Online-Marketing wird von verschiedenen Marktteilnehmern sehr unterschiedlich belegt. Häufig wird der Begriff Online-Marketing parallel zu Begriffen wie Internet-Marketing oder Website-Marketing verwendet. Oder er wird mit Online-Werbung oder Suchmaschinenmarketing gleichgesetzt. Kurzum: Eine einheitliche und klar umrissene Definition des Begriffs Online-Marketing gibt es nicht. Na ja, sagen wir… fast nicht. In meinem Buch „Praxiswissen Online-Marketing“ habe ich als erster Autor in Deutschland eine klare Abgrenzung der Begriffe vorgenommen und Online-Marketing wie folgt definiert:

Online-Marketing sind Maßnahmen oder Maßnahmenbündel, die darauf abzielen, Besucher auf die eigene oder eine ganz bestimmte Internetpräsenz zu lenken, von wo aus dann direkt Geschäft gemacht oder angebahnt werden kann.

Online-Marketing besteht also aus verschiedenen Teildisziplinen, die alle ein Ziel haben: Besucher auf eine bestimmte Webseite zu lenken.

Wenn die Besucher dann auf der Website sind, sollen sie im optimalen Fall natürlich auch etwas kaufen. Noch besser wäre es, wenn sie regelmäßig wiederkehren und erneut etwas kaufen. Maßnahmen, die das Verhalten der Besucher im Shop beeinflussen, würde ich jedoch nicht mehr dem Online-Marketing zurechnen.

Die folgende Abbildung verdeutlicht den Zusammenhang:

Online-Marketing

Visualisierung der Definiton aus dem Blickwinkel der Online-Marketing-Instrumente